Kundenspezifische Lösungen

Individuelle Lösungen einschließlich direkter, nicht fasergekoppelter Diodenlaser als Pump- oder Lichtquellen sowie Strahlformungen.

Enge Entwicklungspartnerschaft

Besondere Anforderungen erfordern besondere Lösungen. Mit einem starken Team von Technikern und Ingenieuren arbeitet Laserline als Entwicklungspartner eng mit Ihnen zusammen, um für Ihr Anwendungsszenario den passenden Laser oder die passende Bearbeitungsoptik zu konzipieren. Je nach Aufgabenstellung werden Elemente der modular aufgebauten Laserline Systeme rekombiniert, Komponenten integriert oder völlig neue Module oder Systeme entwickelt. Das reicht von Multi-Diodenlasersystemen über Pump- und Lichtquellen bis hin zu anwendungsspezifischen Optiken für den perfekten Bearbeitungsprozess, abgerundet mit Angeboten für ein kundenspezifisches Verfügbarkeitskonzept.

Sicherheit durch Praxistests

Wenn Laserline eine kundenspezifische Lösung ausliefert, ist sichergestellt, dass diese auch im Feldeinsatz allen Anforderungen gerecht wird. Jede neu konzipierte Kundenlösung wird im hauseigenen Applikationslabor ausführlich geprüft und umfassenden Qualifizierungstests unterzogen. Die enge Abstimmung mit dem Anwender, natürlich auch in allen Tests, stellt die exakte und praktische Erfüllung aller Kundenanforderungen sicher.

Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb

Die in enger Zusammenarbeit entwickelten Strahlquellen oder Bearbeitungsoptiken unterstützen den Kunden am Ende nicht nur bei der optimalen Realisierung seiner Applikation mit herausragenden Ergebnissen, nein, sie verschaffen ihm auch ein Alleinstellungsmerkmal, auf dessen Grundlage sich seine Laseranwendung deutlich vom Wettbewerb differenziert. Das technisch Notwendige wird so zum wirtschaftlich Vorteilhaften.

Beispiel: Hybridlaser

Das Hybridlaser Projekt verknüpft die hohe Strahlqualität eines Diodenlasers mit Strahlkonverter mit der exzellenten Flächenwirkung des klassischen Diodenlasers in einem integrierten System. So können Laserstrahlen unterschiedlicher Strahlqualität, Leistung und Spotgeometrie mittels einer speziellen Bearbeitungsoptik überlagert und im Prozess simultan genutzt werden. Dieser innovative Betriebsmodus ermöglicht unter anderem beim Tiefschweißen hervorragende Ergebnisse. Alternativ können die Hybridlaser abwechselnd auch als reine Konverter- oder Diodenlaser betrieben werden.

OTS-5 Hybridoptik