Die neue Referenzklasse für Diodenlaser

Wie lässt sich herausragende Technologie noch besser machen? Indem sie flexibler genutzt werden kann und dabei alle bewährten Eigenschaften behält. Die neuen LDF Diodenlaser der 6. Generation von Laserline setzen den neuen Standard für industrielle Anwendungen im Multi-Kilowatt-Bereich: mit mehr Leistung, mehr Mobilität, mehr Effizienz und einfacher Wartung.

Die LDF Plattform - In die Zukunft gedacht

Mit der neuen LDF Produktreihe setzt Laserline neue Maßstäbe für Hochleistungsdiodenlaser. Auch Geräte
mit über 20 kW Laserleistung stehen auf stabilen Rollen und können von nur einem Mitarbeiter direkt neben der
Produktionslinie oder an wechselnden Orten platziert werden – das ist einmalig. Strom, Wasser und Lichtleitkabel
genügen, schon ist der Laser am neuen Standort betriebsbereit. Durch die Weiterentwicklung der seit vielen Jahren bewährten aktiven Dioden-Kühltechnologie können jetzt bis zu 25 kW Laserleistung in einem mobilen System mit nur einem Kubikmeter Bauraum untergebracht werden.

Modulares Konzept

Ob Leistung, Kühlung oder Ausstattung: Die neue LDF Reihe kann individuell konfiguriert und an wechselnde
Anforderungen angepasst werden. Die Geräte sind mit internem oder externem Laserline Kühlsystem erhältlich.
Mit diesen perfekt auf die Produktlinie abgestimmten und voll in die Systemsteuerung integrierten Laserline
Kühlaggregaten können Hochleistungslaser auf weniger als 1,4 Quadratmeter Stellfläche dauerhaft betrieben
werden. Durch die interne Vernetzung aller Systemteile lassen sich Störungen in Echtzeit diagnostizieren und
schnellstens beheben.

Intelligente Systemsteuerung

Ein Industrial Ethernet Netzwerk der neuesten Generation verbindet die Systemkomponenten und Schnittstellen mit der zentralen Systemsteuerung, die alles in Echtzeit überwacht. Das zweistufige Störungsmanagement zeigt Warn- und Fehlermeldungen an, identifiziert Ursachen und lenkt gegebenenfalls direkt zur effizienten Störungsbeseitigung.
Alle Informationen stehen jederzeit bereit: über das mobile Bedien-Panel direkt am Laser, per Netzwerkanbindung in einer Steuerzentrale, aber auch über einen gesicherten Fernwartungszugang.